April April, ich weiß, was ich will

So der Märzen ist vorüber, naja, so gut wie.

Es wird Zeit nach vorne zu schauen, was uns nächsten Monat so alles erwartet. Und was ich auf meinem Wunschzettel habe.


von Kerstin Pflieger
Goldmann Verlag
416 S. 
ISBN: 978-3-442-47707-4
12.99 € 


Inhalt:

Weil Lillys Mutter mit ihrem neuen Freund zusammenziehen wollte, sitzt Lilly jetzt in der Provinz
 fest – weit weg von ihren Freunden. Aber es gibt einen Lichtblick: ihr Mitschüler Raphael, 
der es Lilly gleich angetan hat, obwohl er sie vor ein Rätsel stellt. Über Tag ist er abweisend, 
doch sobald es Nacht wird, verführerisch charmant. Als ihr Stiefbruder dann in einen Autounfall
 verwickelt wird, zeigt sich Raphaels wahres Ich, und Lilly entdeckt sein unglaubliches 
Geheimnis … 

Kaufen oder nicht kaufen? 

Ganz ehrlich, ich weiß es immer noch nicht. Einerseits mag ich den Schreibstil der Autorin sehr. 
Anderereseits kann ich mit dem Thema "Mädchen zieht in eine neue Stadt und trifft dort auf mysteriösen
Jungen" nicht besonders viel anfangen. Auch die Leseprobe, hat mich nicht wirklich in einen 
"Muss ich haben" Kaufrausch versetzt. 






von Alexandra Stefanie Höll
Bookshouseverlag
496 S.
ISBN: 9789963724086
15.99 € (print); 5.99 € (ebook) 
Inhalt: 

Wenn du herausfindest, dass die Liebe deines Lebens ein Killer ist, würdest du ihm vertrauen?

Für Constanze von Richtstetten ist es nicht gerade leicht, mit einem brutalen Waffenhändler verheiratet zu sein. Vor allem dann nicht, als die junge Frau ihren Mann nach einer erneuten Misshandlung anzeigt und in die Anonymität des Zeugenschutzprogramms abtaucht. Drei Jahre später begegnet ihr der attraktive und überaus charmante Daniel Lander. Obwohl Constanze alles daransetzt, ihn nicht zu nahe an sich heranzulassen, verliebt sie sich in ihn. Endlich glaubt sie, ihre furchtbare Vergangenheit hinter sich lassen zu können. Da findet sie heraus, dass ihr Exmann einen Killer auf sie angesetzt hat. Und der ist ihr bereits näher, als sie ahnt ...
Kaufen oder nicht kaufen?

Neuerdings ist es ja IN sich von den ganzen gestählten Vampiren, Werwölfen und anderem paranormalem Gemüse fernzuhalten und einen auf tough cookie zu  machen. Also anstatt also mit Fantasyfiguren durch die Bettlaken zu rollen, macht man es jetzt mit Navi Seals, Polizisten oder halt eiskalten Killern. Bis jetzt hab ich noch kein  Buch aus dieser neuen Sparte gelesen. Wird aber mal Zeit denke ich.



So weit erst mal so gut. Jetzt wird manch einer sagen, magere Ausbeute, aber hey! So habe ich Zeit meinen SUB zu dezimieren. Ist ja auch was!


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] Eisige Schwestern

[Montagsfrage] Kommentare

[Rezension] Die Henkerstochter