Im Märzen die Bücher #2

So der halbe März ist geschafft und ich finde ich hab mich neben Job, Haushalt, Hobbies und Schlafen eigentlich sehr gut rangehalten, was aktuelle Neuerscheinungen betrifft.

Schauen wir uns mal an, was ich diesen Monat noch so zu lesen gedenke (das schaff ich sicherlich nicht, aber man darf ja wohl Wünsche haben. Und von zu viel Zeit träumen:





Ich glaube, das wird ein Schmankerl.
Die Autorin Lena Klassen, bekannt von den Magyra Büchern, legt mit Wild eine Dystopie vor, wie sie im Bilderbuch steht.

Inhalt:

Gezähmte Gefühle.
Eine Welt ohne Krankheit und Kummer.
Kein Leid und keine Leidenschaft.

Einmal wöchentlich bekommt jeder in “Neustadt” seine Glücksinjektion. Trotzdem ist die siebzehnjährige Pi nicht so glücklich wie alle anderen. Stimmt etwas nicht mit ihr? Oder warum darf sie nicht mit Lucky zusammen sein, ihrem besten Freund? Anders zu sein ist gefährlich, denn hinter dem Zaun, der “Neustadt” umgibt, liegt die Wildnis. Dort herrschen noch Krankheit und Gewalt – und dorthin werden alle verbannt, die aus der Reihe tanzen.
Dann geschieht etwas Unfassbares: Die Glücksdroge versagt. Und plötzlich steht Pi vor der Entscheidung ihres Lebens: Liebe oder Freiheit?


Ich gebs zu, normalerweise sind umzäunte Städte, unterdrückte Gefühle und ganz viel Liebe ja nichts so meins. Aber das hier klingt schon cool. Und das Cover. Der Drachenmondverlag macht einfach die schönsten Cover überhaupt!

Trailer:




++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Des weiteren, bin ich am Samstag um "Wesen der Nacht" von Brigitte Melzer herumgeschlichen.



Das Buch aus dem CBT Verlag klingt ganz gut, was mich abschreckt, ist wieder die Ankündigung, dass es sich um Bd. 1 von - handelt.

Ich, die ich immer noch an meinem Night-School-Debakel knabbere, will einfach keine Serien mehr anfangen.

Inhalt:

Auf dem Nachhauseweg wird die 16-jährige Serena von jungen Männern überfallen und in ein Auto gezerrt. Sie kann sich gerade noch retten. Kurz darauf hört sie eine Stimme in ihrem Kopf – eine wohlbekannte Stimme, die sie lange erfolgreich verdrängt hat. Doch allmählich beginnt sie zu begreifen: Cale, der vermeintliche »unsichtbare Freund« aus ihrer Kindheit, ist in Wirklichkeit ein – sehr attraktives – Wesen aus einer anderen Welt. Er ist in Gefahr und nur sie kann ihm helfen. Hals über Kopf macht sie sich auf den Weg, ihn zu retten. Sie ahnt nicht, auf welches gefährliche Spiel sie sich einlässt …

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Am 25.03. ist es dann endlich so weit, und Kira Lichts Roman "Himmliche Versuchung - Engelsjägerin" erscheint im Bookshouse-Verlag.



Wie ich schon zu Beginn des Monats sagte, Engel sind normalerweise nicht meins. Keine Ahnung, ich mag ja schon Vögel nicht, wie soll ich da an Engeln (Typen mit Flügeln -.-) Gefallen finden?
Flügeln nerven. Federn sind ätzend. Ich schlaf ja noch nicht mal in Daunenkissen!

Aber hier ist dieser himmliche Hühnerstall ja zum Abschuss frei gegeben (mehr oder minder ;)) was es gleich wieder viel interessanter macht!

Leseprobe gibt es auch schon: KLICK

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Wer übrigens Lust hat zusammen mit Léonide, durch das Südfrankreich des 19. Jahrhunderts zu jagen.




Lovelybooks veranstaltet gerade eine Leserunde dazu.

KLICK




Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] Eisige Schwestern

[Montagsfrage] Kommentare

[Bookrant] Pakt des Blutes