Meine März WULI

Der Februar ist so gut wie gegessen und es wird Zeit mir Gedanken darüber zu machen, welche Bücher ich mir nächsten Monat zulegen werde.
Und nein ... ich hab nicht schon genug auf meinem SUB. Ich bin zu dem Entschluss gekommen, dass solange aus meinem SUB kein RUB wird, ich mir mit gutem Gewissen Bücher kaufen kann. Und nein, das ist kein Suchtverhalten.

http://www.ullsteinbuchverlage.de/nc/buch.html?tx_publisher_pi1[produktUid]=3587
Winter-People Wer die Toten weckt
von Jennifer McMahon
Ullstein Verlag
ISBN-13 9783548286099
Erscheint: 10.03.2014



Dein größter Wunsch geht in Erfüllung. Dein Kind kehrt von den Toten zurück. Doch weißt du, was dich erwartet?

Durch einen grausamen Mord verliert Sara ihre kleine Tochter Gertie. Ein Brief mit einem uralten Geheimnis hilft ihr, Gertie von den Toten zurückzuholen - für sieben Tage, in denen sie von ihrem geliebten Kind Abschied nehmen kann. Doch sie ahnt nicht, worauf sie sich einlässt. Denn manchmal finden die Toten nicht zurück. Und das Grauen hält Einzug in die Wälder von Vermont ..

Okay. Seit Rebecca mir don´t breathe a word der selben Autorin in die Hand gedrückt hat und ich in Folge dessen ein paar schlaflose Nächte hatte, bin ich ein riesen Fan von Jennifer MacMahon. Und Winter People schlägt genau in die Kerbe vor der ich mich fürchte wies Tier.
Zunächst einmal ... Vermont. Ich glaube Maine und Vermont sind die beiden Staaten der USA in denen die aller gruseligste Scheiße abläuft. Zumindest in Büchern. Ich lese Vermont ... Maine und weiß, ich werd  mein Nachtlicht brauchen. 

Jennifer McMahon schafft es einfach dich an dir selbst und der Realität zweifeln zu lassen. Ich freu mich wie ein verfluchtes Schnitzel auf dieses Buch.

http://www.sourcebooks.com/store/mapmakers-daughter.html
The mapmakers daughter
by Laurles Corona
Sourcebooks publ.
ISBN: 9781402286490
erscheint: 04.03.2014  

Spain, 1492. On the eve of the Jewish expulsion from Spain, Amalia Riba stands at a crossroads. In a country violently divided by religion, she must either convert to Christianity and stay safe, or remain a Jew and risk everything.
It's a choice she's been walking toward her whole life, from the days of her youth when her family lit the Shabbat candles in secret. Back then, she saw the vast possibility of the world, outlined in the beautiful pen and ink maps her father created. But the world has shifted and contracted since then.
- See more at: http://www.sourcebooks.com/store/mapmakers-daughter.html#sthash.5Kt1pJnH.dpuf
 A sweeping story of 1492 Spain, exploring how what we know about the world shapes our map of life Valencia, 1492. King Ferdinand and Queen Isabella issue an order expelling all Jews who refuse to convert to Christianity. Amalia Cresques, daughter of a Jewish mapmaker whose services were so valuable that his faith had been ignored, can no longer evade the throne. She must leave her beloved atlas, her house, her country, forever. As Amalia remembers her past, living as a converso, hiding her faith, she must decide whether to risk the wrath of the Inquisition or relinquish what''s left of her true life.

Okay. Ich gebs zu, ich hab ein Faible für dieses Thema. Don´t judge me, andere Histo-Leser bevorzugen Wanderhuren und Hebammen. Eins meiner Lieblingsthemen ist die Inquisition, also ... ich mein die richtige Inquisition. Hier Spanien und Conversos und sowas, und nicht Mittelalter-pseudo-Inquisitions-Tralala. 
Keine Ahnung warum, das ist genau wie mit Louis XIV, oder dem viktorianischen London. Du  hast es schon 1000mal gelesen, aber wenn du das 1001 Buch darüber findest, willst du es trotzdem haben, einfach weil ... es ist wie nach Hause kommen. Das klingt ziemlich schräg, aber es ist die Wahrheit :D

                                                                
https://www.goodreads.com/book/show/20924318-guy

Guy
von Abbi W. Reed
100 S. 

Guy und Logan haben eine unausgesprochene Abmachung. Nachts sind sie Liebhaber, am Tag nur gute Freunde. Von den heimlichen Berührungen hinter verschlossenen Türen darf niemals jemand erfahren. Dabei will Guy nur eines: dass Logan endlich zu ihm steht. Er will nicht nur ein Spielzeug sein, aber Logans Angst auf Ablehnung zu stoßen ist zu groß. Guy gerät in einen tiefen Strudel aus Zerstörungswut und Selbsthass. Der einzige, der ihn retten kann, ist Logan, aber wird dieser den Mut finden, Guy und sich selbst zu akzeptieren?

Über kurz oder lang wurde es mal wieder Zeit,  für ein bisschen homoerotisches Drama. Davon hatte ich in letzter Zeit echt viel zu wenig. 
Das ist wie mit den Histos, fragt mich einer, warum ich so gern homoerotische Romane lese. Die Antwort: keine Ahnung. 
Ich mag alles daran. Das Drama. Die Schicksalsschläge. Die sexy time (und ich hab den nicht ganz unbegründeten Verdacht, dass es in Guy zu einer Menge sexy time kommen wird) 

Deshalb. Der März wird mal wieder erotisch ...


Spain, 1492. On the eve of the Jewish expulsion from Spain, Amalia Riba stands at a crossroads. In a country violently divided by religion, she must either convert to Christianity and stay safe, or remain a Jew and risk everything.
It's a choice she's been walking toward her whole life, from the days of her youth when her family lit the Shabbat candles in secret. Back then, she saw the vast possibility of the world, outlined in the beautiful pen and ink maps her father created. But the world has shifted and contracted since then.
- See more at: http://www.sourcebooks.com/store/mapmakers-daughter.html#sthash.5Kt1pJnH.dpuf
ISBN: 9781402286490
ISBN: 9781402286490
ISBN: 9781402286490

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] Eisige Schwestern

[Montagsfrage] Kommentare

[Rezension] Die Henkerstochter