Posts

Es werden Posts vom März, 2014 angezeigt.

[Rezi] Polarfieber

Bild
von Kim Henry SiebenVerlag 978-3-864432-53-8 212S.  14.90€  Broschur 8.99€ E-book
LESEPROBE
Inhalt: 
Ex-Royal-Marines Hubschrauberpilot Silas Greve ist nach Grönland gekommen, um seine Vergangenheit hinter sich zu lassen. Als er den Auftrag der grönländischen Regierung erhält, die Geowissenschaftlerin Kaya Motzfeld aus der Einsamkeit ihres Forschungsstützpunktes in die Hauptstadt zu fliegen, ahnen beide noch nicht, dass sie bald rücksichtsloseren Feinden ausgeliefert sind, als gefährlichen Gletschern, Schneestürmen, dem eisigen Meer - oder ihren Gefühlen füreinander. Denn wenn das Eis taut, öffnet sich nicht nur der Blick auf die Schrecken der Vergangenheit mit Konsequenzen für die Zukunft, sondern auch auf zwei Herzen in Gefahr.  

New Books on the Blog #1

Bild
Gib mir deine Seele von Jeanine Krock Meeresschatten von Leonie Jockbusch der verbotene Fluss von Susanne Goga der Teufel von New York von Lyndsay Faye Gelöscht von Teri Terry Eagle von Jack Hight
Wie war das nochmal mit der SUB-Reduzierung? Machen wir uns nichts vor, das wird niemals passieren, dafür gibt es zu viele tolle Bücher. Das hier sind meine neuen Schätze. 
Alles, bis auf der Teufel von New York und Eagle, hab ich aus einem Buchpaket von Lovelybooks gezogen.  Es ist, wie ich finde eine bunte Mischung. Natürlich spielen Histos wieder eine große Rolle. Gerade leses ich der Teufel von New York, ein super Buch. 
Nebenbei lese ich noch Eagle, Band 1 der Saladin-Trilogie (oh nooooo, nicht schon wieder eine Trilogie) aber ich meine, was soll ich machen? Kreuzzüge. Das heilige Land. Richard Löwenherz. Saladin. Wer kann da bitte nein sagen?

Montagsfrage von Libromanie

Bild
Liest du die Rezensionen zu einem Buch vor oder nach dessen Lektüre?

Hm.
Das ist schwer zu sagen. Zu allererst muss ich sagen, ich lese am liebsten und fast ausschließlich Einsterne-Rezis.
Warum?
Einfach weil die viel lustiger, kreativer, wütender und ja ... unterhaltsamer sind, als dieses ganze Lobgehudel (ja ja ich weiß, als Buchblogger voll die Sünde).

Und zu 95% les ich eigentlich nur Rezis über Bücher die ich selbst gelesen habe und mies fand. Wahrscheinlich, weil ich herausfinden will, ob es noch andere Leute gibt, die das Buch genauso mies gefunden haben wie ich. Und auch was die daran mies gefunden haben.
Oder ich lese Rezis zu Büchern, die ich gar nicht vorhabe zu lesen. Beispiel Shades of Grey. Ich könnte stundenlang die Einsterne-Rezis lesen, unheimlich lustig, interessant, vielseitig.

Ich glaube das ist das Anna-Karenina-Prinzip.
"Alle glücklichen Familien sind auf die selbe Art und Weise glücklich. Alle unglücklichen Familien auf ihre eigene Art und Weise unglücklich&…

[Rezi] das Schicksal ist ein mieser Verräter

Bild
von John Green Hanser Verlag 288S.  ISBN: 978-3-446-24009-4 16.88€
Inhalt: 
„Krebsbücher sind doof“, sagt die 16-jährige Hazel, die selbst Krebs hat. Sie will auf gar keinen Fall bemitleidet werden und kann mit Selbsthilfegruppen nichts anfangen. Bis sie in einer Gruppe auf den intelligenten, gut aussehenden und umwerfend schlagfertigen Gus trifft. Der geht offensiv mit seiner Krankheit um. Hazel und Gus diskutieren Bücher, hören Musik, sehen Filme und verlieben sich ineinander - trotz ihrer Handicaps und Unerfahrenheit. Gus macht Hazels großen Traum wahr: Gemeinsam fliegen sie nach Amsterdam, um dort Peter Van Houten zu treffen, den Autor von Hazels absolutem Lieblingsbuch. Ein tiefgründiges, emotionales und zugleich freches Jugendbuch über Krankheit, Liebe und Tod.

Montagsfrage: Gibt es ein Buch, das du aus Prizip (noch) nicht gelesen hast?

Bild
Gibt es ein Buch, das du aus Prinzip (noch) nicht gelesen hast. 
Ja, da gibt es einige (50 Shades of grey; Feuchtgebiete; der Schwarm; Axolotl Roadkill. Um nur ein paar zu nennen). Es hat auch ganz unterschiedliche Gründe, warum ich diese Bücher nicht lesen will. Beispiel 50 Shades: Alle haben es gelesen und plötzlich ist BDSM in aller Munde, dabei gab es auch vor diesem Buch, solche Romane. Hat nur niemanden interessiert, jetzt wird man förmlich damit überrollt. Was mich aber wirklich abschreckt, alle meine Kolleginnen haben es gelesen und fanden es spitze und das ist schon ... ershreckend, wenn man bedenkt, was die Quintessenz dieses Buches ist.
Bei Büchern wie der Schwarm oder Schneewitchen muss sterben oder den Büchern von Sebastian Fitzek, da ist es so, dass ich ehrlich sagen muss: Ich bring die Energie dazu nicht auf. Es interessiert mich einfach zu wenig, als das ich mich wirklich hinsetze und das lese. 
Ich mach diese "Prinzipiensache" auch nicht an einzelnen Büche…

Montagsfrage: Baust du gerne religiöse Themen/Konflikte/Hintergründe in deine Geschichten ein?

Bild
Baust du gerne religiöse Themen/Konflikte/Hintergründe in deine Geschichten ein?
Gerade wenn man sich im historischen Sektor bewegt, kommt man an der (leidigen) Religion nicht vorbei. 
Da mein Plot ja auch Fantasyelemente enthält, und ich keinen Bock auf Parallelgeselschaften hatte - ernsthaft das ist nur unnötiger Stress - musste ich mich natürlich fragen: Wie reagiert die Kirche auf meinen duften Weltenentwurf. Denn Magie ist Teil der Welt und ... hey ... dabei ist mir aufgefallen, dass man in frühen Jahrhunderten eh glaubte "Magie wäre real" und deshalb ... 
Bei dem Verständnis dafür hat mir persönlich das Buch "Thinking with demons" unheimlich viel weitergeholfen.  Denn Magie anno dazumal, war nicht das, was wir heute unter Magie verstehen. 
Ich hab mich einfach mal bewusst dafür entschieden, die Kirche (als Institution) so weit es eben geht, aus der Handlung außen vor zu lassen. Hat einfach nix mit zu tun, so im Großen und Ganzen. Es ist Barock Baby! Alle Prie…

Lies dich um die Welt Challenge - Zwischenbericht

Bild
Ich mach ja seit letzten Jahr mit, bei Chimikos lies dich um die Welt Challenge.


Und bis jetzt, hab ich 17 Länder besucht.

Das ist auf der einen Seite echt super, aber auf der anderen Seite, auch wieder nicht. Seitdem ich bei dieser Challenge mitmache, ist mir zum ersten Mal bewusst aufgefallen, wie begrenzt mein Leseverhalten ist.

Die meisten Bücher, die zu mir ins Regal wandern, spielen in England (London); Frankreich (Paris);  Deutschland oder den USA. Und ich denke mal, ich bin da nicht allein.

Ich hab mich also auf die Suche gemacht, nach Büchern die auch mal wo anders spielen, und beim nächsten Problem gelandet: Interessieren die mich überhaupt?


[Rezi] Am Ende der Treppe, hinter der Tür

Bild
von Sabine Ludwig Rowohlt Verlag 384 S.  ISBN: 978-3-499-21675-6  9.99 € (Paperback oder E-book)
LESEPROBE
Inhalt: 
Wie erpresst man einen Mörder, den man nicht gesehen hat?
Die 16-jährige Martha ist zufällig Ohrenzeugin des Mordes an ihrer Nachbarin geworden. Nun beschließt sie, dieses Wissen für sich zu nutzen. Denn sie braucht Geld. Damit sie endlich mit ihrer Mutter in eine eigene Wohnung ziehen kann. Und damit sie sich nicht mehr mit diesem Glatzkopf und seiner nervigen kleinen Tochter Poppy rumärgern muss. Gemeinsam mit ihrer Freundin Jill entwickelt Martha einen raffinierten Plan ... doch dann begeht sie einen entscheidenden Fehler. 

Die Verfluchte - Wild Roses I

Bild
von Claire Gavilan Dyras Verlag 71 S.  0,99€
Inhalt:  Zusammen mit ihrer Freundin flieht Rose vor einer gescheiterten Beziehung in die Bretagne. Vom ersten Tag an, den sie in dem kleinen Cottage am Atlantik verbringt, hat sie erotisch-dunkle Träume von einem keltisch aussehenden Mann: Alan. Was sie nicht ahnt: Alan ist auf der Suche nach ihr, und während sie noch versucht, zu begreifen, warum sie keinen Mann wirklich lieben kann, kommt er ihr immer näher. Und mit ihm kommt der Tod ..
Vorsicht die Rezi ist sarkastisch und enthält Teile der Handlung.

Montagsfrage: Charaktere oder Plot? Was ist dir in deinen Geschichten wichtiger?

Bild
Charaktere oder Plot? Was ist dir in deinen Geschichten wichtiger?
Ich muss sagen, das kommt auf die Geschichte und ja, auch irgendwie auf das Zielpublikum an. Aber ich bin wirklich eher der Charakterschreiber. Bei meinem historischen Fantasyprojekt ist die Geschichte toll, keine Frage, aber ich denke mir mal, die Figuren sind noch viel toller. Denn ohne sie, wäre die eigentliche Story nur halb so glorreich. Denn ich gehe einfach mal aufs Ganze und hab wirklich für jeden etwas dabei. Großes Drama, Liebe, absolute Idiotie (ja André ... ich seh da dich dann ...). Geheimnisse, dunkle Vergangenheiten und irgendwie hat jeder  mit jedem irgendwas am Hut. In meinem Kopf waren die irgendwie auch alle miteinander im Bett und wenn ich jemals eine Fortsetzung davon hinbekomme, dann ... ja dann wird sich das in den kommenden Bänden noch verdichten. Holy Moly. Die Damen und Herren schenken sich nix. Kann ich euch versprechen :D
Ja, ich bin eher so ein Charaktermensch, ich schreibe, wie ich lese. …

Neue Bücher ... schon wieder :/

Bild
Oh man, was ist nur los mit mir?
Ach ja, ich liebe Lesen und wenn ich günstig an Bücher komme, dann kann ich nicht anders :( ich muss sie kaufen, dafür bin ich bei Schuhen vernünftig ... ehrlich

 Okay.
Hm ... MUSS  ich dazu was sagen? Ich mein ernsthaft ... ich kann doch an sowas nicht einfach vorbeigehen. Ich mein, das ist ein HISTO und da sind EISBECHER auf dem Cover ... ich mein ... EISBECHER!

Ich liebe Eis.
Eis ist die beste Erfindung seit es Seelentröster gibt und jetzt gibt es einen Histo (!) der im Frankreich des Barockzeitalters spielt (!) und zum Thema Eis (!!!) hat? Na immer  her damit!
Zwar spielt der Plot nur zum Teil in Frankreich, aber das kann ich verschmerzen. Denn ob jetzt Louis XIV der alte Swagger oder Charles II king of partying ... das läuft glaube ich irgendwo aufs selbe raus, n'est-ce pas?




FRANCE 1670. Carlo Demirco's mastery of the extraordinary new art of creating ice creams has brought him wealth, women, and a position at the court of Louis XIV. Then…

[Rezi] Amber Rain

Bild
von Felicity La Forgia Siebenverlag  212 S.  978-3-864433-61-0 E-Book: 899€ Broschur: 14.99€
Leseprobe
Inhalt: 
Eine Liebe, stärker als die Grenzen von Ethik und Moral. Leidenschaft und eine Tour de Force in die Abgründe aus Lust und Verlangen.

Amber Rain Nicholas lebt für die Bühne. Eine Agoraphobie, die irrationale Angst, sich auf offenen Plätzen zu verlieren, fesselt sie jedoch an ihr Zuhause. Um ihre Leidenschaft, das Theaterspiel, dennoch ausleben zu können, hat sie sich ein ungewöhnliches Hobby ausgesucht.

Dr. Richard Crispin Holloway ist psychiatrischer Gutachter, Neurologe und bewunderter Shibari-Künstler. Zwei Bereiche seines Lebens, die er konsequent trennt. Durch seinen feinen Spürsinn hat sich Richard einen Namen in der medizinischen Welt gemacht. In seinem Privatleben ist er Crispin, der Dom. Doch die Grenzen seiner zwei Leben verwischen, als er eines Abends eine Frau am Telefon hat, die ihn vom ersten Augenblick an fasziniert. Angeblich heißt sie Josie. Und Jo…

[Rezi] Guy

Bild
von Abbi W. Reed 71 S.  2.99€ Buch kaufen
Inhalt: 
Guy und Logan haben eine unausgesprochene Abmachung. Nachts sind sie Liebhaber, am Tag nur gute Freunde. Von den heimlichen Berührungen hinter verschlossenen Türen darf niemals jemand erfahren. Dabei will Guy nur eines: dass Logan endlich zu ihm steht. Er will nicht nur ein Spielzeug sein, aber Logans Angst auf Ablehnung zu stoßen ist zu groß. Guy gerät in einen tiefen Strudel aus Zerstörungswut und Selbsthass. Der einzige, der ihn retten kann, ist Logan, aber wird dieser den Mut finden, Guy und sich selbst zu akzeptieren?