[Rezension] Troy - Shield of Thunder

von David Gemmel
Corgi Publ. 
640 S. 
ISBN: 0552151122
7.00€
 
Goodreads - Amazon - Verlag 
 
Inhalt: 
 
The war of Troy is looming, and all the kings of the Great Green are gathering, friends and enemies, each with their own dark plans of conquest and plunder.
Into this maelstrom of treachery and deceit come three travellers; Piria, a runaway priestess nursing a terrible secret, Kalliades, a warrior with a legendary sword, and Banokles who will carve his own legend in the battles to come.
Shield of Thunder takes the reader back into the glories and tragedies of Bronze Age Greece, reuniting the characters from Lord of the Silver Bow; the dread Helikaon and his great love, the fiery Andromache, the mighty Hektor and the fabled storyteller, Odysseus

Meinung

Ups. Mir ist gerade aufgefallen, dass ich für den zweiten Teil der Troja-Trilogie noch gar keine Rezension geschrieben habe. 

Nach Troy- Lord of the Silver Bow war ich ja schwer begeistert von David Gemmel, seiner Art zu schreiben, seinen Charakteren und der epischen Spannung. Normalerweise sind so dicke Bücher eher nicht mein Ding, aber diese Serie könnte ich ewig immer weiterlesen. 

Shield of Thunder knüpft direkt an die Geschehnisse an Lord of the Silver Bow an. Aber wir bekommen neue Charaktere. Normalerweise bin ich da ja etwas eigen. Ich hab Charaktere aus Bd.1 und ich mag die, also gib sie mir wieder Autor. David Gemmel schafft es aber irgendwie, dass ich seine neuen Charaktere sofort in mein Herz schließe. 
Ich habe selten ein Buch gelesen, bei dem mich die Protagonisten sofort so gefangen nehmen. Sie sind so lebendig! Ich weiß nicht, wie David Gemmel das gemacht hat, aber er hat es gemacht! 
Allen voran Odysseus! Ich liebe den hässlichen König von Ithaka und David Gemmel hat dieser tollen Figur mit dieser Reihe ein echtes Denkmal gesetzt. 

Es ist schwer über die Geschichte etwas zu schreiben, einerseits, weil jeder weiß, auf was alles hinauslaufen wird. Torjanischer Krieg. Pferd. Viele Tote. Andererseits passiert einfach so viel! Die handelnden Personen steuern unaufhaltsam auf die absolute Katastrophe zu. 
Fans von epischen Schlachten, politischen Intriegen und antiken Settings werden da draußen nur wenige Bücher finden, die mit diesem gleichziehen können. 

Fazit: 

Ein fulminanter zweiter Teil, der die große Entscheidungsschlacht in Teil drei einleitet. 
Für alle Fans epischer Historie ein absolutes Muss

5/5 Sterne mit Glitzersternchen!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] Eisige Schwestern

[Montagsfrage] Kommentare

[Bookrant] Pakt des Blutes