[Rezension] The woman in the Movie Star Dress

 von Praveen Asthana
Doublewood Press Publ.
320 S.
ISBN: 9780692367445
3,37€
Inhalt:
What if the clothes you wore carried ghostly fragments of your soul, and somehow those fragments got transferred to one who wore those clothes next?  

A young woman comes to Hollywood to escape her past. She finds work in a vintage clothing store that sells clothes used in the movies. One day she discovers a way to transfer human character through these vintage clothes, and she uses this ability to transform from a lonely, insecure young woman to a glamorous heartbreaker. 
 But she also discovers that with the good comes the bad as character flaws are transferred too. She begins to worry: what if one of the vintage clothes she has sold to some unsuspecting customer had been previously worn by a deeply troubled soul? One day her fears become crystallized—intrigued by a man who comes asking about a beautiful scarlet dress she has recently sold, she looks into its history and discovers a secret that terrifies her. 
So begins a quest to find the scarlet dress complicated by a budding romance and the threads of her past, which intervene like trip wires. Emotions run high, and in the background the quickening drumbeat of the race to find the scarlet dress, potent as a loose, loaded weapon
Goodreads - Amazon - Verlag

Meinung:

Punktlandung

Manchmal findet man ein Buch und es ist einfach perfekt für einen. Es hat genau zur richtigen Zeit genau das, was man braucht. The Woman in the Movie Star Dress war perfekt für mich. Ich hab angefangen zu lesen und konnte nicht mehr aufhören. Jede freie Minute hab ich diese Buch gelesen und war von Seite eins an verliebt. Verliebt in die Kleider, verliebt in das Setting, verliebt in die vielen vielen Anspielungen und Anlehnungen an ein längst vergangenes Hollywood. Das Hollywood des "Golden Age" als Ava Gardner, Marylin Monroe, Liz Taylor und Marlon Brando L.A. noch unsicher machten. 

Um was geht es?
Genevieve arbeitet in einem Laden der sich darauf spezialisiert hat Vintage Kleider zu verkaufen, mitunter eben auch Kleider, die von Hollywoodgrößen getragen wurden. Doch diese Kleider sind eben mehr, als nur vintage. Sie haben das chi  - einen Teil der Persönlichkeit ihrer Träger - eingefangen und gespeichert. Und mit einer Kombination aus Kleid, Alkohol und na ja einem Joint schafft man es, irgendwie dieses chi zu channeln und selbst zu Liz Taylor zu werden. Dem männerfressenden Vamp. 

Alles beginnt mit dem oben genannten roten Kleid. Eine Frau kauft es und channelt Marylin Monroe aus "Niagara" die ihrem untreuen Ehemann aus dem Weg räumen will und bäm es passiert ... 
Jahr später landet genau dieses Kleid im Vintage-Laden in dem Genevieve arbeitet und der Ärger beginnt. Sie  entdeckt die Fähigkeiten und die Gefahren der Kleider und lässt sich auf ein recht gewagtes Spiel aus Vintagemode, Drogen, Sex und Partys ein. Einmal Hollywood mit allem sozusagen. 

Genevieve war eine wundervolle Protagonistin. Sie geht ihren Weg, auch wenn es unglaublich schwierig ist. Ihr Familie ist an Hollywood gescheitert, ja ich glaube so kann man es am Besten audrücken. An Hollywood und ihren Träumen und aneinander. 
Es gab große Schicksalsschläge und es gibt große Probleme. Aber Genevieve schafft es irgendwie sich ihnen zu stellen. Den Problemen im Jetzt und den Geistern der Vergangenheit. 
Zwar fand ich sie am Anfang etwas oberflächlich (weil sie Jungs immer  mit Hollywoodstars vergleicht, und nicht dated, wenn sie diesem Bild nicht entsprechen) aber im Laufe der Handlung, als ich sie besser kennenlernte, begriff ich, dass auch das nur Teil ihrer Persönlichkeit ist.

Das faszinierende an diesem Buch ist, ich wusste nicht wie es endet. Wohin das alles führt, und deshalb war es bis zum Schluss offen und eine Überraschung.
Der Schreibstil und die vielen kleinen Details, das Filmwissen und die Atmosphäre machen dieses Buch einfach zu etwas ganz Besondern.

Fazit:
Wer Hollywoodklassiker und schöne Kleider liebt und keine Angst vor ein bisschen "Skin-Walking" hat, der sollte sich dieses Buch wirklich nicht entgehen lassen.

5/5 Sternen
lesen !!

Ich danke dem Verlag und Netgalley, die mir freundlicherweise ein Exemplar zur Verfügung gestellt haben!



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] Eisige Schwestern

[Montagsfrage] Kommentare

[Rezension] Die Henkerstochter