[Waiting on Wednesday] Passenger!


Violin prodigy Etta Spencer had big plans for her future, but a tragic accident has put her once-bright career at risk. Closely tied to her musical skill, however, is a mysterious power she doesn't even know she has. When her two talents collide during a stressful performance, Etta is drawn back hundreds of years through time.

Etta wakes,confused and terrified, in 1776, in the midst a fierce sea battle. Nicholas Carter, the handsome young prize master of a privateering ship, has been hired to retrieve Etta and deliver her unharmed to the Ironwoods, a powerful family in the Colonies—the very same one that orchestrated her jump back, and one Nicholas himself has ties to. But discovering she can time travel is nothing compared to the shock of discovering the true reason the Ironwoods have snared her in their web.

Another traveler has stolen an object of untold value from them, and, if Etta can find it, they will return her to her own time. Out of options, Etta and Nicholas embark on a perilous journey across centuries and continents, piecing together clues left behind by the mysterious traveler. But as they draw closer to each other and the end of their search, the true nature of the object, and the dangerous game the Ironwoods are playing, comes to light—threatening to separate her not only from Nicholas, but her path home... forever.
Get it: 


Meinung: 
Erinnert das noch wen an Rubinrot?
So ein bisschen?
Oder liegt das nur am Thema Zeitreise?
Also normalerweise mag ich Zeitreiseplots aufs Verrecken nicht. 
Zeitreiseplots sind wie Schmirgelpapier für mein Hirn. 
Sie machen das mit ihm:  
Schrrrrrrt Schrrrrt Schrrrrt *Oberste Hirnschicht wird abgetragen* Schrrrrrt Schrrrt 

Zeitreiseplots bestehen immer aus Teenagern die dann rumschreien und Popkultur-Referenzen machen, die in der Vergangenheit keine Sau versteht und versuchen im 16. Jahrhundert mit ihrem Handy Empfang zu bekommen. 
*Knallt Kopf auf Tisch*

Sei es wie es wolle, irgendwie hat der Plot oben was. 
Ich weiß noch nicht, warum ich den interssant finde, und ob ich das Buch am Ende wirklich lese. 
Aber ich hab es mir mal vermerkt. 

Passanger erscheint am 16.01.2016
Ich hab, für die finale lesen/nicht lesen Entscheidung also noch eine Menge Zeit

Und ihr?
Mögt ihr Zeitreiseplots?
Ist Passenger ein Buch für euch?

Kommentare

  1. Hallo :)
    Rubinrot hab ich noch nicht gelesen und den Film auch nicht gesehen. Irgendwie schieb ich die Bücher immer vor mir her.
    Zeitreisen finde ich an sich ineteressant, aber die Umsetzung ist meist mit einer tragischen Liebesgeschichte verknüpft und sowas mag ich nicht unbedingt ^^

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] Eisige Schwestern

[Montagsfrage] Kommentare

[Rezension] Die Henkerstochter