[Burn it or love it] Der Mädchenflüsterer


Freitag ist Burn it or love it. 
Eine klasse Aktion von Lovin Books

Ich finde die Aktion allein schon deshalb toll, weil ich damit meine abgerochenen Bücher vorstellen kann. Zu denen schreib ich ja meistens keine Rezi ... es sei denn, ich hätte bedeutend mehr als 50% gelesen. 

Also gibt es auch heute wieder ein Buch, dass ich im übertragenen Sinne "verbrenne" also abgebrochen habe. 


Ich mag Thriller. 
Und ab und zu, wenn ich grade keine Lust auf historische Romane habe, greife ich zu dem Genre.
Thriller sind - meistens -einfach spannender als Krimis und ich mag sie düster, brutal und blutig. Als ich mich letzte Woche durch die wöchentlichen Skoobe-Neuerscheinungen klickte, blieb ich an Eva Fürsts Mädchenflüsterer hängen. 

Obwohl ich lieber Thriller über satanische Rituale oder Geheimbünde oder schiefgelaufene Expeditionen oder Geister lese, dachte ich hier: Hey, warum nicht?
Ich hab mich also auf das Buch gestürzt und ein Viertel gelesen. Nach diesem Viertel war mir klar, dass Eva Fürst und ich nicht zueinander passen. Ich hab mich dann noch bis zu den 50% vorgekämpft und dann beschlossen, das Buch einfach abzubrechen. Es gab einfach zu viele "Sachen" die mir nicht gefallen haben. 

Zum einen mochte ich die Erzählweise nicht. Wie ich am Dienstag schon geschrieben habe, ist es ein Erklärbär-Buch. Ja, dem Laien müssen bestimmte Fakten vermittelt werden, aber die Art und Weise, wie Eva Fürst das macht, sagt mir nicht zu. Ich mag es nicht, wenn Figuren Sätze sagen wie: "Oh von der Methode habe ich noch nie gehört. Erzähl mal."
Außerdem hat die Autorin irgendwie eine Wetterobsession und die blumigen Umschreibungen von Regen und Schneeflocken alle fünf Seiten passen irgendwie nicht zum Rest des Textes :)
Eva Fürsts Schreibstil und ich passten einfach nicht zusammen. Ich hab andauernd die Augen verdreht, weil sie die Angewohnheit hat jeden andauernd mit Vor- und Nachnamen zu nennen. 

Ich wurde auch mit den Figuren nicht warm. Ja, alle Krimis/Thriller haben (wie jedes andere Genre auch) ihre Stereotypen. Natürlich sind alle Beziehungen der Protagonistin gescheitert und sie gibt sich dem Alkohol hin. Dazu kommt der obligatorische schwule beste Freund. Der macht natürlich was mit Mode. Und sie hat einen merkwürdigen anderen Freund, der immer nur aufkreuzt, um sich an ihren aktuellen Fällen aufzugeilen.
Für mich waren die Figuren deutsche Piefischkeit in Reinkultur und einfach zu viel. 

Zugute halten muss ich der Autorin, dass sie es gekonnt schafft, immer wieder Situationen zu schaffen,  in denen ich dachte: Ist er der Entführer? Nein ... oder der?
Immer neue Figuren tauchen auf, und haben ein einsammes, geerbtes Haus im Wald. Und ja, ich habe versucht rauszubekommen, wer der Entführer ist. Ich weiß es immer noch nicht, und werde auch nicht mehr rausfinden. 

Insgesamt war das Buch eine gute Idee und die Autorin versteht es mich auf falsche Spuren zu bringen. Aber Schreibstil und Figurenzeichnung haben nicht zu mir gepasst. Deshalb der Abbruch und deshalb ist es mein Burn-Buch der Woche. 


Kommentare

  1. Huhu liebe Nadine,

    das Buch hört sich echt super an. Ich bin ja mometan auch total von Thrillern begeistert. Racheherbst will ich nächste Woche mit in den Urlaub nehmen. Bald ruhest auch du habe ich vor kurzem beendet und fand es richtig spannend.

    Liebste Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,
    schade, dass dir das Buch nicht gefallen hat. Ich mag Thriller auch total gerne. Aber wenn der Schreibstil nicht gut ist, dann bringt eine gute Story auch nichts...

    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Huhu

    Ich war grad verwirrt, weil diese Woche ja das "Love it" dran war. Schade das du kein Love it hast, vlt findest du ja bald was tolles :)

    Bleibe als deine 111 Leserin :)

    Alles Liebe und Schönes Wochenende
    Nadine
    http://missi100.blogspot.de/2015/10/aktion-burn-it-or-love-it-2.html

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] Eisige Schwestern

[Montagsfrage] Kommentare

[Bookrant] Pakt des Blutes