[gemeinsam lesen] Für König und Vaterland


Ein letztes Mal gemeinsam lesen für 2015. 
Ihr wisst ja, dass diese Aktion mein Liebling ist! Danke an Schlunzenbücher dafür, dass sie sie ins Leben gerufen hat!
 
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
 
Ich lese gerade Für König und Vaterland - der Wechselbalg von Susanne Gerdom und ich bin auf Seite 142 

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner akuellen Seite?
 
Lady Falconer kniff die Augen zusammen, zuckte dann mit den Achseln.
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
 
Ich hab das Cover des Buchs gesehen und wusste sofort: DAS will ich lesen. Unbedingt. Dann hab ich es bei Skoobe gesehen und bin lachend durch die Wohnung gehüpft. Der Plot, der Prota, die Zeit alles ist genau mein Beuteschema. Ich liebe Idris, er ist genau die Art von dunklem, kaputten, getriebenen Großmaul-Protagonisten auf die ich abfahre, wie nix Gutes. Das Buch und ich könnten eine einmalige Liebesbeziehung haben, wenn ... ja wenn da nicht diese eine Sache wäre. Okay ... es sind zwei. 
Erstens: Die Namen. Susanne Gerdom ist toll. Ich liebe ihre Art zu schreiben, aber das mit den Namen ist ein einziges Chaos. Ich kann Idris Freunde nicht auseinanderhalten und auch sonst fällt es mir schwer zu wissen, von wem zum Teufel die gerade reden. 

Zweitens: Ich finde es gut, wenn Figuren eine "Vergangenheit" haben. Eine Vorgeschichte, ein Leben, dass sie vor der Handlung geführt haben. Aber im Moment artet das bei Idris und seinen Freunden so aus, dass ich das Gefühl nicht los werde, den 2ten oder 3ten Teil einer Reihe zu lesen. Ständig werden Dinge angedeutet - aber so, dass es mir als Leser vorkommt, als müsste ich die schon längst wissen. Jetzt kam raus - mal so nebenbei - dass einer von den Vieren ein Vampir ist. 

Ich steig bei dem Buch noch nicht so ganz durch und hab mir ehrlich überlegt es abzubrechen, weil ich dem Plot nicht so wirklich folgen kann, was unheimlich schade ist.

4. Würdest du gerne mal als ein Charakter Vorbild sein, was dann in einem Roman mitspielt. Also ich meine dein Namen, dein Aussehen oder wie du bist, würden in einem Buch erscheinen.

 
Funfact: Nachdem meine Mutter mein Buch Heldenseelen gelesen hatte, hat sie mich angerufen und gesagt: "Also Claire (meine Protagonistin) ist genau wie du. Es war als würdest du die ganze Zeit neben mir sitzen und mir eine Geschichte erzählen." 
 
Das haben auch schon ungefähr 10 Kollegen zu mir gesagt. Ich weiß nicht, ob ich mich darüber freuen soll, oder ob es mir Angst macht. 
 
***
 
Und ihr?
Was lest ihr im Moment?
 
 

Kommentare

  1. Hey :)
    Mit geht es wie dir. Ich seh das Cover und WILL das Buch lesen. Ich werde mich sofort näher erkundigen und es ist aber schon direkt auf meiner WuLi gelandet.
    Ich wünsche dir noch viel Spaß beim Lesen.

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, :)
    schade, dass es dich nicht so richtig überzeugen kann, besonders weil ich solche Protagonisten auch sehr mag. ;) Mal sehen, ob ich es lesen werde. Und ich hoffe, dass es dich von der Handlung her noch mehr überzeugen kann und du einen Durchblick bekommst. :)
    :D Das ist ja wirklich witzig.^^

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] Eisige Schwestern

[Montagsfrage] Kommentare

[Rezension] Die Henkerstochter