[Montagsfrage] Film zu Buch


MONTAG!
Wie ihr merkt, stecke ich momentan in einer kleinen Leseflaute. Ich weiß nicht so recht, auf was ich Lust habe und kann mich für keins meiner Lieblingsgenres so richtig begeistern. 

Deshalb hier die aktuelle Montagsfrage

Was haltet ihr von Büchern, die auf Filmen basieren, also die erst nach dem Film geschrieben worden sind?
Erste Reaktion meinerseits: ÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄH?
Dann hab ich nachgedacht. Und ich hab nachgedacht. Und weiter rumgegrübelt. Und dann ist mir eingefallen, dass ich dazu sogar wirklich was schreiben kann!
HA!

Ich bin ja ein riesen Fan der Serie Spartacus (Blood & Sand und Gods of the Arena. Danach wurde es doof, weil für mich war Andie Whitfield Spartacus. Ein wunderbarer Schauspieler, der leider zu früh gestorben ist. Krebs! Du mieses Stück Scheiße!) 

Da ich Spartacus toll fand und auch blutige, brutale Histos mit Kerlen ganz großartig finde, habe ich angefangen (via Skoobe) das Buch zur Serie zu lesen.
Was ein Käse. 
Nicht mal über Kapitel eins rausgekommen. Reingelesen. Aufgehört, nochmal die Serie geschaut und gut war. Keine Ahnung, vielleicht versuch ich es irgendwann nochmal mit dem Buch, aber so auf den ersten Blick: Neeeeeeeee

Das was die Serie so übertrieben großartig gemacht hat - außer Batiatus, den ich so hassliebe, dass ich es kaum aushalte - war ja ... na ja ... sagen wir es so, wenn ich keine übertrieben gigantischen Blutlachen in Slow-Motion bekomme, können sie das Zeug behalten!


via GIPHY


 Und ihr?
Habt ihr schon mal ein Buch gelesen, dass er erst nach dem Film/ der Serie erschienen ist?
Und wenn ja, wie wars?

Kommentare

  1. Hallo :D
    das wird schwer so übertrieben gigantische Blutlachen in Büchern zu beschreiben. Wobei andere Autoren das ja auch schaffen ;)
    Aber das Cover sieht nicht schlecht aus! ^^

    LG

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] Eisige Schwestern

[Montagsfrage] Kommentare

[Rezension] Die Henkerstochter