[gemeinsam lesen] der letzte erste Blick



Dienstag. Nach einem langen Wochenende und einer Woche in der ich krankheitsbedingt nicht viel gelesen habe, hier mein Beitrag zu gemeinsam lesen

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese der letzte erste Blick von Bianca Iosivoni und ich bin auf der ersten Seite (glorreich ich weiß)
 
Inhalt: 

Endlich frei! Emery Lance kann es nicht erwarten, ihr Studium in West Virginia zu beginnen. Niemand kennt hier ihre Geschichte. Niemand weiß, was zu Hause geschehen ist. Dafür ist sie auch bereit, in Kauf zu nehmen, dass die Situation im Wohnheim alles andere als ideal ist. Nicht nur treibt ihr Mitbewohner sie regelmäßig in den Wahnsinn - sein bester Freund Dylan Westbrook bringt ihr Herz mit einem einzigen Blick zum Rasen. Dylan ist genau die Art von Typ, von der Em sich unbedingt fernhalten wollte. Er sieht zu gut aus und ist viel zu nett - von den Streichen, die er Emery bei jeder sich bietenden Gelegenheit spielt mal abgesehen. Mit der Zeit kommen die beiden sich immer näher. Doch Emery ahnt nicht, dass Dylan etwas vor ihr verbirgt. Etwas, das ihre Welt erneut auf den Kopf stellen könnte ... 
 
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Es ist nicht gerade die feine Art, das erste Semester damit zu beginnen, jemanden die Nase zu brechen, Miss Lance"

 3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Normalerweise mag ich keine NA oder YA Bücher, aber ich habe die feste Regel jedes Buch von Bianca Iosivoni zu lesen. Warum? Darum! Weil mir ihr Schreibstil gefällt, und weil ich neben dem ganzen Blut, dem Abschlachten, den Thrillern, den Kreuzzügen, dem Dreck und der Gewalt eben auch mal was Schönes im Leben brauche. 

Noch dazu schafft es Bianca nicht nur mich emotional zu berühren, sondern sie erfindet auch Heldinnen, die sich nicht nur aufs Jammern und Heulen beschränken, sondern auch mal Ärsche treten können. (vgl. hierzu, Frage 2) 

Ich bin also gespannt, was sie dieses Mal so gezaubert hat. 

4. Hat sich dein Lesegeschmack in den letzten Jahren verändert? Wenn ja, wie?
 
Kurze Antwort: Nein. 

Lange Antwort: 

Ich mag, was ich mag. Das sind meistens so seltsame Bücher, die keine Sau kennt, von denen niemand was gehört hat. Das Zeug, dass die meisten Leute langweilig oder komisch finden und niemals anrühren würden. 

Ich mag Bücher über Typen, die von Berufswegen  Friedhöfe beseitigen, Dichter aus Sri Lanka, die mit Poesie Revolutionen anzetteln. und manchmal sogar Bücher über enthauptete französische Königinnen, die zu untoten Serienkillern werden. Also ja, man könnte behaupten, mein Lesegeschmack wäre komisch, aber er ändert sich nicht. 

Die seltsamen Plots ziehen mich schon immer an, und daran wird sich hoffentlich nie was ändern. 

***




Kommentare

  1. Hey Nadine :)

    Dein aktuelles Buch kenne ich bisher nur vom sehen her.
    Ich wünsche dir viel Spaß beim lesen :D

    Mein Lesegeschmack hat sich nur in sofern verändert, dass ich ein paar Genres mehr lese als früher ;)

    Mein Beitrag

    Ich wünsche dir einen schönen Dienstag :)

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nadine,

    dann hoffe ich, dass dich dieses Buch auch so begeistern kann wie mich bisher. Die anderen Bücher der Autoron kenne ich gar nicht, das muss ich noch ändern :-)
    Wie langweilig wäre es denn, wenn jeder die selben Bücher mögen würde? Oft lese ich ein Buch, bin total begeistert und keiner kennt es. Und das nur, weil es eben mal ein nicht gehyptes Buch ist, das man auf jedem Blog finden kann.

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Nadine,
    dein aktuelles Buch ist mir jetzt schon auf einigen anderen Blogs begegnet. Ich selber kenne es nicht, aber der Inhalt klingt ein bisschen, wie der von "Begin Again" von Mona Kastens...
    Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß an deinem Buch! :-)
    Liebe Grüße, Johnni von
    Unendliche Geschichte

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Nadine,

    dein aktuelles Buch habe ich heute schon mal gesehen und auch da war mir wieder klar, wie gerne ich dieses Buch lesen würde. Ich sehe es andauernd und alle sind am Schwärmen. Ich denke, ich muss es mir bald kaufen :D

    Unseren Beitrag findest du hier

    Allerliebste Lesegrüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  5. Hallo!

    Dein aktuelles Buch steht schon länger auf meiner Wunschliste. Ich mag ja solche Bücher sehr gerne.

    Viel Spaß beim lesen.

    Mein Beitrag

    Viele Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  6. Haha, ich mag deine Antwort zu Frage 4. Für mich macht dich das gleich sympathischer, auch wenn ich keinen Faible für seltsame Bücher habe. Meine Vorliebe sind ja bekanntlich historische Romane und vorzugsweise auch die mit 900 Seiten. Enthauptete Königinnen kommen da durchaus auch mal vor, aber die stehen dann nicht wieder auf. ;)
    Dein aktuelles Buch habe ich eben schon mal gesehen. ICh bin gespannt, ob es dir letztendlich gefallen wird. Bei dem Nachnamen der Protagonisten fühlte ich mich dann allerdings an Arrow und Legends of Tomorrow erinnert. Ob es bei ihr auch nur eine gebrochene Nase gegeben hätte... Sarah Lance als White bzw. Black Canary ist auf jeden Fall so ziemlich Bad Ass.

    LG, Moni

    AntwortenLöschen
  7. Hey :)

    Der erste Satz ist ja wohl mal genial :D Von deiner Antwor auf die 4. Frage ganz zu schweigen ;)
    Das Buch hat sich heute auch schon auf meine Wunschliste geschlichen :)

    Möchtest du auch bei mir vorbeischauen?
    http://theonlybookhipster.blogspot.de/2017/05/gemeinsam-lesen-6.html

    Glg. Tina | Bookhipster

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Nadine,
    das Buch klingt echt gut und ich habe schon einiges Gutes dazu gelesen.
    Liebe Grüße Anett.

    http://anettsbuecherwelt.blogspot.de/2017/05/aktion-gemeinsam-lesen-macht-gier-und.html

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] Eisige Schwestern

[Montagsfrage] Kommentare

[Rezension] Die Henkerstochter