Posts

Es werden Posts vom Juli, 2017 angezeigt.

[Rezension] Nothing like us

Bild
Preis: € 6,99 [D]


Seitenanzahl: 530


Reihe: Upper East Side Reihe 1

Verlag: Lyx Digital


Meine Wertung: ✰✰✰✰



Inhalt: 
Die 19-jährige Lena Winter kann ihr Glück kaum fassen: Sie hat einen Praktikumsplatz in der Küche des WEST Hotel & Residences ergattert – eines der größten und angesehensten 5-Sterne-Hotels in New York. Doch statt den Köchen und Pâttisieren bei der Arbeit zuzuschauen oder gar zur Hand zu gehen, muss sie an ihrem ersten Tag im Hotel den Hof fegen und Wäschekammern aufräumen. Das hatte sie sich eigentlich anders vorgestellt. Zumal ihr dann auch noch ein anderer Praktikant zur Seite gestellt wird, der zwar unverschämt attraktiv ist, dessen überhebliche Art sie aber vom ersten Moment an in den Wahnsinn treibt. Was sie nicht ahnt: Der Mann, den sie soeben zum Bodenfegen verdonnert hat, ist niemand anders als Sander West, der Sohn und Erbe des milliardenschweren Besitzers der WEST-Hotelkette. Doch Sander ist so fasziniert von der schlagfertigen und ehrgeizigen jun…

[Rezension] die Rezeptur des Bösen

Bild
Preis: € 0.00 [D]


Seitenanzahl: 37


Reihe: Der Duft des Teufels 0.5

Verlag: Aufbau


Meine Wertung: ✰✰



Inhalt: 
Köln 1695: Ein Duftwasser versetzt die Stadt in Hysterie. Seine Wirkung ist enthemmend, unschuldige Jungfrauen treibt es in die Arme des Teufels – doch woher stammt die Tinktur wirklich? Und welche böse Macht bedient sich ihrer, um dem Fürsten der Finsternis zu huldigen?

Meinung 
Ich schleiche schon seit ein paar Tagen an Birgit Jasmunds neuen Roman Der Duft des Teufels herum. Ich mag die Thema des Werks, es geht um die Enstehung des kölnisch Wassers, und irgendwie hab ich richtig Lust das zu lesen, während ich auf der anderen Seite auch Bedenken habe. 
Nun bietet der Aufbauverlag diesen Appetizer, um in das Thema, im warsten Sinne des Worte, reinzuschnuppern. Erzählt wird die Geschichte von Jodokus, der seine Tochter in einem großen Feuer verliert, und daraufhin vom Satan höchst selbst, ein Rezept bekommt. 
Es  sind nur knappe 37 Seiten auf meinem Handy, und so viel Raum für e…

[Rezension] Krone und Feuer

Bild
Preis: € 12.99 [D]


Seitenanzahl: 640


Reihe: Fjordland Saga #1

Verlag: Ullstein


Meine Wertung: ✰✰



Inhalt: 
Norwegen, Ende des 9. Jahrhunderts: Das Land ist in einzelne Königreiche zersplittert. König kämpft gegen König, Nachbar gegen Nachbar. Seit dem Tod ihres Vaters haben Ragnvald und seine Schwester Svanhild nur ein Ziel: die Ländereien ihrer Familie zurückzuerobern. Ragnvald schließt sich dem Kriegszug des mächtigen Wikingerkönigs Harald an, der sich anschickt, das Land unter seiner Herrschaft zu vereinen. Ein erbitterter Kampf um die Krone entbrennt. Während Ragnvald in der Gunst Haralds steigt, bleibt Svanhild nichts als die Rolle einer politischen Schachfigur, durch deren Heirat neue Allianzen geschmiedet werden können. Ausgerechnet Ragnvalds Erzfeind bietet ihr die Freiheit, die sie sucht ...
Meinung: 
Bei Odin, ich liebe Wikingerbücher.  Wikingerbücher liefern mir genau die Art von Spannung und Action, die ich bei historischen Romanen so liebe. Der Klappentext von Krone…

[Rezension] Die Eispiraten

Bild
Preis: € 11,-[D]


Seitenanzahl: 479


Reihe: /

Verlag: Bastei Lübbe


Meine Wertung: ✰✰✰✰



Inhalt:

Mittelmeer, A.D. 828. Der Wikinger Alrik und seine Mannschaft gehen einem rasanten Geschäft nach: Sie schaffen Schiffsladungen voll Eis vom Ätna an die Adria. Noch schneller als die Eispiraten ist nur ihr Ruf – und der erreicht den Dogen von Venedig. Von ihm erhalten sie den Auftrag, die Gebeine des heiligen Markus aus Alexandria herauszuschmuggeln und in die Lagunenstadt zu bringen. Doch ein Heiliger ist weit schwieriger zu beschaffen als Eis von einem Vulkan ...


Meinung
Ich hatte die Eispiraten - das neue Buch von Dirk Husemann - seit ein paar Monaten auf dem Schirm. Der Klappentext verspricht einen Abenteuerroman voller Action, Spannung, Thempo und natürlich Wikingern. 
Ich gebe es ja zu, dass ich eine wirkliche Schwäche für die pragmatischen Nordmänner habe, und die Eispiraten war ein wirklich großartiges Buch, das alles hat, was ein mitreisender historischer Roman braucht. 

Es geht um Alri…

[Rezension] Nachtblau

Bild
Preis: € 12,99 [D]


Seitenanzahl: 304


Reihe: /

Verlag: Harper Collins


Meine Wertung: ✰✰✰✰



Inhalt:
Die junge Haushälterin Catrijn ist begeistert, als sie mit ihrer Dienstherrin den großen  Rembrandt besuchen darf. Sie selbst kann gut malen, übt ihr Talent aber nur heimlich aus. Als die Schatten der Vergangenheit sie einholen und sie fliehen muss, findet sie Unterschlupf bei dem Besitzer einer Porzellanfabrik in Delft. Zusammen mit  Evert beginnt sie, die faszinierende Keramik zu verzieren, die sich weltweit einen Namen machen wird: Das Delfter Porzellan. Doch das Glück mit der nachtblauen Farbe ist nur von kurzer Dauer. Catrijn weiß, dass sie für eine vergangene Sünde zahlen muss.

 Meinung: 
Nachtblau von Simone van der Vlugt hat mich sofort angesprochen. Ich mag Bücher über Malerei und ich mag das Setting. Da ich selbst schon in Delft war - tolle Stadt solltet ihr unbedingt besuchen - und das Delfter Porzellan wirklich wunderschön finde, musste ich dieses Buch einfach lesen. 
Erzä…

[Rezension] Tod einer Hofdame

Bild
Preis: € 14,90 [D]


Seitenanzahl:


Reihe:

Verlag: Amminianus


Meine Wertung: ✰✰



Inhalt

1193: Das Jahr, in dem Richard Löwenherz im Deutschen Reich gefangen gehalten wird: Es war still in Regensburg. Wie jede Nacht. Nur etwas war anders. Unter der Steinernen Brücke lag der Leichnam einer jungen Frau … Mord oder Selbstmord? Der Tod ihrer Schwester bringt Aleydis dazu, sich gegen alle Konventionen aufzulehnen. Doch wer glaubt schon einer Hofdame, die dem Bischof widerspricht? Verbissen versucht sie, auf eigene Faust zu beweisen, dass es kein Selbstmord war. Die Suche nach dem Täter führt sie zu Richard Löwenherz, der ihr seine Unterstützung anbietet. Doch Aleydis ist misstrauisch. Interessiert er sich wirklich für ihr Anliegen, oder will der König von England nur die leeren Tage seiner zermürbenden Ehrenhaft füllen? Hin- und hergerissen zwischen Wahrheit und Lügen übersieht sie den Schatten, der ihr unbemerkt folgt …

Meinung
Ich mag Krimis und historische Romane, kann ich beides zusam…

[Rezenion] der zweite Reiter

Bild
Preis: € 19.99 [D]


Seitenanzahl: 384


Reihe: August Emmeric #1

Verlag: Limes


Meine Wertung: ✰✰✰



Inhalt: 
Wien, kurz nach dem Ende des Ersten Weltkriegs: Der Glanz der ehemaligen Weltmetropole ist Vergangenheit, die Stadt versinkt in Hunger und Elend. Polizeiagent August Emmerich, den ein Granatsplitter zum Invaliden gemacht hat, entdeckt die Leiche eines angeblichen Selbstmörders. Als erfahrener Ermittler traut er der Sache nicht über den Weg. Da er keine Beweise vorlegen kann und sein Vorgesetzter nicht an einen Mord glaubt, stellen er und sein junger Assistent selbst Nachforschungen an. Eine packende Jagd durch ein düsteres, von Nachkriegswehen geplagtes Wien beginnt, und bald schwebt Emmerich selbst in tödlicher Gefahr.
Meinung
Ich habe bekanntermaßen einen Schwäche für historische Krimis und die Beschreibung von Alex Beers Roman klang einfach zu gut. 
Wien 1919 ist wirklich ein elender Platz zum Leben. Der Krieg ist verloren und es fehlt praktisch an allem. Polizeiagent Augus…